Facharztweiterbildung

Die Klinik besitzt die volle Weiterbildungsermächtigung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, sowie für die Zusatzbezeichnung „Spezielle Unfallchirurgie“ mit den Schwerpunkten "Intensivmedizin" sowie "Notfallmedizin". Die Weiterbildungsinhalte entsprechen den Vorgaben der Ärztekammer Westfalen-Lippe in der jeweiligen Fassung.

In der 24-monatigen Basisweiterbildung im Bereich Chirurgie („Common Trunk“) durchlaufen Sie, je nach Vakanz, zuerst die Bereiche Zentrale Notfallaufnahme, Intensivstation und Chirurgie. Dies bedeutet eine zügige Eignung für weitere Aufgabenbereiche, wie zum Beispiel der Teilnahme am Notarztwesen. Das Bergmannsheil ist Standort für das Bochumer Rettungswesen, der Notarztwagen wird vorwiegend durch die Chirurgische Klinik besetzt.

An den Common Trunk schließt sich die 48-monatige Weiterbildung zum Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie an, die Sie nach 6 Jahren mit der Facharztprüfung vor der Landesärztekammer in mündlicher und schriftlicher Form beenden.

 Spezifisches Angebot

Die gesamte Weiterbildung am Bergmannsheil ist unterteilt in 6-monatige Rotationen, die in den Abteilungen:

  • Unfallchirurgie (inkl. Berufsgenossenschaftlichem Heilverfahren)
  • Septische Chirurgie
  • Chirurgische Notfallaufnahme
  • Chirurgische Intensivstation
  • Viszeralchirurgie
  • Neurochirurgie
  • Plastische Chirurgie
  • Rückenmarksverletzte
  • Herz- und Thoraxchirurgie
  • Forschung/Grundlagenforschung

stattfinden. Der orthopädische Teil der Weiterbildung findet in Kooperation mit dem St.-Anna-Hospital Herne (Säuglings-/Kinderorthopädie) statt.

Nicht alle Abteilungen müssen in der Weiterbildung durchlaufen werden. Rotationswünsche geben Sie in der Regel zwei Monate vor Beginn der gewünschten Rotation an, je nach aktueller Situation der jeweiligen Fachbereiche werden diese berücksichtigt.

Als Akutkrankenhaus der Maximalversorgung, berufsgenossenschaftliche Unfallklinik und Teil des Universitätsklinikums der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB) bietet das Bergmannsheil mit jährlich ca. 20.000 stationär und über 62.000 ambulant zu versorgenden Patienten eine Abdeckung nahezu aller Bereiche der Unfallchirurgie und weiter Teile der Orthopädie. Sie arbeiten also in einer großen Abteilung, was Ihnen die Möglichkeit bietet, frühzeitig selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten zu können und den von der Landesärztekammer geforderten OP Katalog zu erfüllen.

 Unterstützung

Wir unterstützen Sie dabei größtmöglich durch: 

  • Planungssicherheit:

    • einen auf Ihre Weiterbildung abgestimmten Arbeitsvertrag

  • Zukunfts-/Karriereplanung:

    • die Weiterbeschäftigung am Bergmannsheil ist grundsätzlich möglich; wir bereiten Sie optimal auf Führungspositionen in unfallchirurgischen Kliniken vor

  • Feste Ansprechpartner:

    • einen Oberarzt auf jeder Station als Ihr direkter Ansprechpartner

  • Feedback:

    • jährliches Feedbackgespräch mit dem Ärztlichen Direktor inklusive Reflexion des vergangenen Jahres

  • Fort- und Weiterbildung:

    • bis zu 5 zusätzliche Tage Arbeitsbefreiung pro Jahr für die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen oder Kongressen
    • tägliche Frühbesprechung, tägliche Röntgenbesprechung und alle zwei Wochen Assistentenfortbildungen zu wechselnden Themen

  • Leistungsgerechte Vergütung (TV-Ärzte KUV)
  • Umfassende Einarbeitung
  • Eintägige Einführungsveranstaltung
  • DIN EN ISO 9001:2008 – Zertifizierung
  • Weitere Benefits

Auch die Forschung hat an unserem Universitätsklinikum einen hohen Stellenwert und wir gehen davon aus, dass sich unsere Ärzte in Weiterbildung dafür begeistern und aktiv daran teilnehmen. Die chirurgische Forschung ist in die Chirurgische Universitätsklinik integriert und befasst sich mit vielen aktuellen Projekten, von der Grundlagenforschung bis hin zur angewandten Forschung. Die Forschungsaktivitäten werden in Kooperation mit internationalen Universitäten (USA, Japan) durchgeführt.

Eine bereits vorhandene Promotion ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung, um am Bergmannsheil mit der Facharztweiterbildung zu beginnen.

Aufgrund der Zugehörigkeit zum Universitätsklinikums der Ruhr-Universität Bochum haben Sie bei uns selbstverständlich die Möglichkeit, sich parallel zu Ihrer klinischen Tätigkeit zu habilitieren. Hierbei unterstützen wir Sie bestmöglich.

 

Vorstellung der Ausbildung

  Direktor

Prof. Dr. Thomas A. Schildhauer

Chirurgische Universitätsklinik und Poliklinik

Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil

Bürkle-de-la-Camp-Platz 1

44789 Bochum

Sekretariat:
Sabine Slavik
Barbara Reckwald

  0234-302-6502   0234-302-6501   sabine.slavik@bergmannsheil.de   barbara.reckwald@bergmannsheil.de

  Übersicht Facharztweiterbildung

Timeline Facharztweiterbildung (PDF)