Forschung

Innovative chirurgische Behandlungsverfahren zu entwickeln, gestützt auf eine wissenschaftlich fundierte Grundlage: Das ist das Kernziel der klinischen chirurgischen Forschung. Anhand von prospektiven und retrospektiven Patientenuntersuchungen evaluiert sie Operationsverfahren und Eingriffstechniken und liefert der Forschung damit wertvolle Hinweise, die therapeutische Innovationen möglich machen.

In der Chirurgischen Forschung werden unterschiedliche  Patientenstudien betreut - auch im Rahmen von Multicenterstudien. Für die Wertigkeit und das Ergebnis dieser klinischen Patientenstudien ist eine hohe Bereitschaft vonseiten der Patienten erforderlich. Sie werden vorab über Inhalt und Zweck der Studie informiert und nach ihrem Einverständnis befragt. Häufig bedarf es mehrmaliger Untersuchung, um den Operationsverlauf für die Auswertung in einer klinischen Studie mit aufnehmen zu können. Nur so ist eine standardisierte Ergebniskontrolle möglich und eine Weiterentwicklung von operativen Techniken zum Wohle der Patienten.

Ein aktuelles Forschungsprojekt beschäftigt sich mit dem Einsatz von Exoskeletten in der Rehabilitation.

Doktorarbeiten

In der Chirurgischen Klinik werden in allen Spezialgebieten sowohl klinische als auch experimentelle Doktorarbeiten vergeben und betreut.

  Ansprechpartner für Doktorarbeiten

Prof. Dr. Dominik Seybold

Chirurgische Universitätsklinik und Poliklinik

Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil

Bürkle-de-la-Camp-Platz 1

44789 Bochum

  dominik.seybold­@bergmannsheil.de