Medizinisches Angebot

Die Neurologische Klinik behandelt Erkrankungen und Verletzungen des zentralen und peripheren Nervensystems einschließlich Muskelerkrankungen, die im angeschlossenen Muskelzentrum Ruhrgebiet versorgt werden. Mit einem umfassenden diagnostischen und therapeutischen Spektrum und insgesamt 62 Betten sichert sie ein qualifiziertes regionales Versorgungsangebot. Darüber hinaus ist der Neurologischen Klinik die Abteilung für Neurologische Traumatologie und Neurorehabilitation angeschlossen: Mit ihrem speziellen Know-how betreut sie Schädel-Hirnverletzte Patienten ambulant und stationär.

Die umfangreiche Poliklinik, die eine Hochschulambulanz einschließt, bietet verschiedene Spezialambulanzen:

Als berufsgenossenschaftliche Universitätsklinik bieten wir weiterhin eine BG-Spezialambulanz für psychische Störungen nach Arbeitsunfall und eine offene neurologische BG-Sprechstunde an. Die Klinik verfügt über eine zertifizierte Stroke-Unit (spezialisierte Schlaganfall-Station) sowie eigene Intensiv- und Überwachungsbetten (intermediate care).
In enger Kooperation mit der Abteilung für Schmerzmedizin liegt ein weiterer Schwerpunkt in der Diagnostik und Behandlung von Schmerzen bei neurologischen Erkrankungen.

 Diagnostik- und Forschungseinrichtungen

Angeschlossen an die Klinik sind die folgenden Diagnostik- und Forschungseinrichtungen:

  • Liquor-Labor
  • Muskel-Labor
  • EEG-Labor
  • NLG-EMG-Labor
  • EVP-Labor
  • Doppler-Duplex-Labor
  • Labor für Schluckdiagnostik
  • Neuropsychologisches und Neurolinguistisches Labor
  • Seh-Labor
  • Interdisziplinäres Neuroimaging-Labor

  Direktor

Prof. Dr. Martin Tegenthoff

Neurologische Universitätsklinik und Poliklinik
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum

Sekretariat :
Miriam Kroos

  0234-302-6809   0234-302-6888 miriam.kroos@bergmannsheil.de