Neurologische Traumatologie und Neurorehabilitation

Die Abteilung für Neurologische Traumatologie und Neurorehabilitation ist aus der 1989 eröffneten berufsgenossenschaftlichen Sonderstation für Schwer-Schädel-Hirn-Verletzte hervorgegangen.

Ein Schwerpunkt der Abteilung liegt in der Frührehabilitation von Patienten mit schweren Schädel-Hirnverletzungen, Schlaganfällen oder schweren hypoxischen Hirnschädigungen. Vorrangig erfolgt die Behandlung von berufsgenossenschaftlich versicherten Verletzten, zusätzlich können aber auch Patienten anderer Versicherungsträger (GKV, PKV) im Rahmen der neurologisch-neurochirurgischen Frührehabilitation behandelt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der Diagnostik von neurologischen und psychischen Folgen nach Arbeitsunfällen. Dabei werden Patienten in einem interdisziplinären Kontext unter Anwendung modernster diagnostischer Verfahren untersucht, um relevante Unfallfolgen feststellen und entsprechende Empfehlungen für weiterführende Behandlungen an den zuständigen Unfallversicherungsträger abgeben zu können.

Unser Ziel ist es, den Patienten mit Hilfe unserer modernsten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten wieder eine Teilhabe im privaten und ggf. auch beruflichen Leben zu ermöglichen.

  Direktor

Prof. Dr. Martin Tegenthoff

Neurologische Universitätsklinik und Poliklinik
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum

Sekretariat:
Miriam Kroos

  0234-302-6809   0234-302-6888   miriam.kroos­­(at)bergmannsheil.de