Radiologie und Nuklearmedizin

Das radiologische Institut des Bergmannsheil bietet sowohl für ambulante als auch stationäre Patienten ein umfassendes Spektrum diagnostischer und interventioneller radiologischer Leistungen. Mit seinem qualifizierten Team aus Ärzten und medizinisch-technischen Radiologieassistenten leistet das Institut jährlich rund 200.000 radiologische Untersuchungen.

Das Institut ist ausgestattet mit modernster Gerätetechnik für die Projektionsradiographie, Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT), Ultraschalldiagnostik, Angiographie, Osteoporosediagnostik (DEXA) sowie für Durchleuchtungsuntersuchungen und die Nuklearmedizin. Ein leistungsfähiges Radiologie-Informationssystem (RIS) mit integriertem digitalem Bildarchivierungs- und -verteilungssystem (PACS) garantiert den klinikweiten Online-Zugriff auf Textbefunde und Bilder. Als Mitglied des Teleradiologieverbund-Ruhr gewährleistet die Klinik einen effizienten Austausch radiologischer Bilder zwischen Praxen und Krankenhäusern in der Region, so dass ein Vergleich aktueller Bilder mit Voraufnahmen möglich ist.

Großen Wert legt das Team der Klinik auf eine enge Kooperation mit den niedergelassenen Kolleginnen, Kollegen und Zuweisern. Die qualifizierte radiologische  Ausbildung von Studenten sowie des Nachwuchses als Medizinisch-Technische-Radiologie-Assistentinnen und –Assistenten (MTRA) in unserer MTRA-Schule ist ein weiterer Schwerpunkt.

  Direktor

Prof. Dr. Volkmar Nicolas

Institut für Radiologische Diagnostik, Interventionelle Radiologie und Nuklearmedizin

Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil

Bürkle-de-la-Camp-Platz 1

44789 Bochum

Sekretariat:
Gisela David / Angelika Brendel

  0234-302-6455   0234-302-6435   gisela.david­­(at)bergmannsheil.de   angelika.brendel­­(at)bergmannsheil.de