Diagnostik: Das neuromuskuläre Labor

Unsere Leistungen

Im Neuromuskulären Labor sind derzeit folgende Methoden zur Auswertung von Muskelbiopsien von Patienten im Kindes-, Jugendlichen- und Erwachsenenalter etabliert:

 Histologie, Histochemie

HE, Trichrom-Gomori, PAS, Ölrot, Sudanschwarz

 Enzymhistochemie

NADH, SDH, COX, COX+SDH, ATPasen pH 9.6, 4.6, 4.3, unspezifische Esterase, alkalische und saure Phosphatasen, Myophosphorylase, Phosphofruktokinase, Myoadenylat-Deaminase

 Immunhistochemie

Immunperoxidase-Technik,
indirekte Immunfluoreszenz; u.a. werden die folgenden Antikörper an Cryoschnitten diagnostisch eingesetzt: Antikörper gerichtet gegen Dystrophin, Utrophin, Sarkoglykane, Dysferlin, Emerin, Lamin a/C, Caveolin-3, a-Dystroglykan, Laminin a2, Desmin, aB-Crystallin, Myotilin, Collagen VI, MHC I, MAC, CD3, CD4, CD8, CD20, CD68, Myosin-Isoformen, Aktin, a-Aktinin

 Western Blot

Single Section Multiplex-Western Blot Western,
Blot an Muskelhomogenaten,
Calpain-3-Autokatalyse-Assay

 Laserdissektionsmikroskopie

an Muskelproben (zur proteomischen / genetischen Analyse von Skelettmuskelproben)
Seit Februar 2010 eingesetzt

 Morphometrie und Mutationsanalyse

DNA-Extraktion aus Blutproben, PCR genomischer DNA, Direktsequenzierung von PCR-Produkten

  Leitung

Prof. Dr. Rudolf Kley

Neurologische Universitätsklinik und Poliklinik
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum

  0234-302-6806 rudolf.kley@bergmannsheil.de