Klinisches Ethik-Komitee

Klinisches Ethik-Komitee

Ist es im Sinne des Patienten, ihn auf Dauer zu beatmen? Wie soll sich eine Pflegekraft oder ein Arzt verhalten, wenn ein Patient eine lebensrettende Behandlung ablehnt? Wie kann sichergestellt werden, dass ein Patient nach seinen Vorstellungen behandelt wird, auch, wenn er sich selbst aufgrund seiner Erkrankung nicht mehr äußern kann?

Um in solchen Fällen anstehende oder auch bereits getroffene praktische Entscheidungen mit den interdisziplinären Behandlungsteams vor Ort aufzuarbeiten, gibt es im Bergmannsheil das Klinische Ethik-Komitee (KEK). Die Mitglieder des Klinischen Ethik-Komitees rekrutieren sich aus allen Dienstbereichen des Klinikums. Sie werden für fünf Jahre auf Beschluss der Krankenhausbetriebsleitung berufen und treffen sich mindestens ein Mal im Monat. Bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben sind sie unabhängig, dass heißt nicht an Weisungen Dritter gebunden, sondern allein ihrem Gewissen gegenüber verantwortlich.

Auf schriftlichen Antrag befasst sich das Klinische Ethik-Komitee mit Fällen, in denen ethisch-moralische Entscheidungen getroffen werden müssen. Dabei nimmt das Klinische Ethik-Komitee dem multidisziplinären Behandlungsteam nicht die Entscheidung ab, sondern hat vor allem beratenden und moderierenden Charakter bzw. gibt Empfehlungen und Orientierungshilfen. Die Verantwortung für die Entscheidung verbleibt immer beim jeweiligen Patienten, deren Bevollmächtigten sowie dem Behandlungsteam.

Der Antrag kann sowohl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Klinik, von Patienteninnen und Patienten selbst als auch von deren Bevollmächtigten gestellt werden.

Das Klinische Ethik-Komitee bietet zudem Fort- und Weiterbildungsseminare auf dem Gebiet der Medizinethik für das Personal der Klinik an. Die Auseinandersetzung mit ethisch-moralischen Fragen ist damit im Bergmannsheil fester Bestandteil der Patientenversorgung. Sie soll moralisches Bewusstsein und Verantwortungsgefühl der Mitarbeiter stärken.

  Kontakt

Pfarrerin Manuela Theile

Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum

Bergmannsheil gGmbH

Bürkle-de-la-Camp-Platz 1

44789 Bochum

  0234-302-6247   ethikkomitee@bergmannsheil.de

 

Prof. Dr. Peter Schwenkreis

  0234-302-3430   ethikkomitee@bergmannsheil.de