Pflege

In guten Händen

Pflege ist für den Menschen da: Geborgenheit und Sicherheit in einer ungewohnten Umgebung zu vermitteln, die Bedürfnisse eines jeden Patienten im Blick zu haben, eine qualifizierte, ganzheitliche Versorgung zu bieten – all das charakterisiert Anspruch und Realität der Pflege im Bergmannsheil. In enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten sorgen die rund 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Wohlergehen der Patienten.

„Heilen und helfen mit allen geeigneten Mitteln“ – das berufsgenossenschaftliche Leitmotiv gibt im Bergmannsheil auch für die Pflege den hohen Maßstab vor, der sich in der Versorgung der Patienten widerspiegelt. Kennzeichnend für den pflegerischen Anspruch ist die hohe fachliche Qualifikation der Mitarbeiter: Über 95 Prozent sind examinierte Pflegefachkräfte, viele verfügen über spezialisiertes Know-how in Bereichen wie OP- und Intensiv-Pflege, der Schmerztherapie und der Wundversorgung. 

Für diese Qualifikation sorgt das Bergmannsheil in erster Linie selbst: Das klinikeigene Bildungszentrum Bergmannsheil (BZB) stellt die Aus-, Fort- und Weiterbildung der eigenen Pflegekräfte auf hohem fachlichen Niveau sicher. Zusätzlich ermöglichen Kooperationen mit der Bochumer Hochschule für Gesundheit (HSG) und der Universität Witten/Herdecke mit ihrem Institut für Pflegewissenschaft einen konstruktiven Austausch zwischen Pflegetheorie und -praxis. Das Ergebnis: Pflege von Mensch zu Mensch – auf der Basis aktuellster wissenschaftlicher Erkenntnisse.

  Pflegedirektor

Peter Fels

Pflegedirektion
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum

Sekretariat :
Siegrid Fröhlich

  0234-302-6301   0234-302-6303 siegrid.froehlich@bergmannsheil.de