Translationale Stammzellforschung

Im Mittelpunkt der translationalen Stammzellforschung steht die Entwicklung und Testung innovativer Strategien für die Zelltherapie von kritischen Frakturen oder großen Knochendefekten. Unsere Untersuchungen konzentrieren sich dabei auf die Evaluierung kompatibler Trägermaterialien für Stammzellen aus resorbierbaren oder nicht-resorbierbaren Biomaterialen. Neben zell- und molekularbiologischen Fragestellungen zur Toxizität und Kompatibiltät der Materialen, zur Zellbesiedlung und –proliferation, zielt die Forschung auch auf konkrete Fragestellungen, die sich aus einer klinischen Anwendung von  Stammzellen ergeben. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist es, möglichst autologe (patienteneigene) Stammzellanreicherungen für die regenerative Medizin einzusetzen. Damit werden spätere Immunreaktionen gegen die transplantierten Zellen vermieden.

Fragestellungen nach einem idealen Trägermaterial der Stammzellen z.B. für die Zelltherapie bei kritischen Frakturen haben gerade unter dem Gesichtspunkt, ein rein autologes Material zu verwenden, große Bedeutung:

Zur Fixierung von expandierten Stammzellen kann man autologes Blutplasma verwenden  und so eine gelee-artige aber feste Matrix herstellen, die vom Chirurgen einfach zu handhaben ist.  Hier werden Untersuchungen durchgeführt, die eine optimale Zusammensetzung der Matrix zum Ziel haben. Zusätzlich werden Forschungen zur osteogenen Differenzierung von Stammzellen vorangetrieben, wobei die osteogen-wirkenden Faktoren ebenfalls rein aus autologen Patientenzellen gewonnen werden können. Eine potentielle Gefährdung des Patienten durch mögliche Transfektion  beim Einsatz von Spendermaterial oder durch ungewünschte  Reaktionen beim Einsatz von rekombinant-hergestellten Differenzierungs- oder Wachstums-faktoren soll damit ganz ausgeschlossen werden.

  Leitung

Prof. Dr. Manfred Köller

Chirurgische Universitätsklinik -
Chirurgische Forschung
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum

  0234-302-4750 manfred.koeller@bergmannsheil.de