Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil ist eine Klinik der Maximalversorgung und gehört zum Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB). In 23 Kliniken und Fachabteilungen mit 707 Betten werden jährlich rund 90.000 Patienten ambulant und stationär versorgt.

Aus der berufsgenossenschaftlichen Tradition heraus hat die Versorgung von Patienten mit Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten das medizinische Profil des Bergmannsheil maßgeblich geprägt. Heute deckt das Bergmannsheil ein breites Spektrum universitärer Spitzenmedizin ab - die unfallmedizinische Ausrichtung zeigt sich jedoch nach wie vor in den speziellen Versorgungsaufträgen für Rückenmarkverletzte, Schwerbrandverletzte und Schwer-Schädel-Hirnverletzte sowie in den Schwerpunkten der Unfallchirurgie und der Plastischen Chirurgie.

Kennzahlen

  • Gründungsjahr:
    1890
  • Bettenzahl:
    707
  • Anzahl Kliniken und Fachabteilungen:
    23
  • Patientenzahlen (2017)
    Stationär: 19.419
    Ambulant: 69.171
  • Operationen (2017)
    Stationär: 9.971
    Ambulant: 984
  • Case-Mix-Index (2017):
    1,71
  • Beschäftigte in Köpfen, inkl. Tochterunternehmen (2017):
    2.305
  • Fläche des Klinikgeländes:
    Ca. 72.000 qm (ohne Service-Center)

  Kontakt

Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH

Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
(Anfahrt Notaufnahme: Hattinger Str. 93)

  0234-302-0   0234-330-734 bergmannsheil@bergmannsheil.de