Presse (Einzelansicht)

Prof. Dr. Christoph Maier in den Ruhestand verabschiedet

International renommierter Mediziner leitete Abteilung für Schmerzmedizin im Bergmannsheil

Prof. Dr. Christoph Maier, der langjährige Leitende Arzt der Abteilung für Schmerzmedizin im Bergmannsheil, geht in den Ruhestand. Sein Abschied stand im Fokus eines hochkarätigen Symposiums im Bergmannsheil, zu dem gestern viele Kollegen, Mitarbeiter und Weggefährten aus dem In- und Ausland erschienen waren. Thema des Symposiums war das Komplexe Regionale Schmerzsyndrom (CRPS), das ein Spezialgebiet der klinischen und wissenschaftlichen Arbeit von Prof. Maier darstellt. Die kommissarische Leitung der Abteilung übernimmt Dr. Dr. Andreas Schwarzer, bisher Leitender Oberarzt im Team von Prof. Maier.

Ein „Aushängeschild“ des Bergmannsheil

„Die Schmerzmedizin gilt seit vielen Jahren als ein Aushängeschild des Bergmannsheil“, stellte Geschäftsführer Ralf Wenzel fest. „Sowohl bei Patienten als auch bei ärztlichen Kollegen genießt die Abteilung einen sehr guten Ruf, der entscheidend auf den energischen und nachhaltigen Einsatz von Professor Maier und seinem Team zurückzuführen ist.“ Der 67-Jährige war von Oktober 1999 bis Februar 2018 im Bergmannsheil tätig. Er verantwortete sowohl die Schmerzambulanz als auch die schmerzmedizinische Station des Bergmannsheil. Unter seiner Leitung versorgte die Abteilung jährlich mehr als 2.000 ambulante  und rund 300 stationäre Patienten. Zum Kompetenzspektrum zählen die Behandlung von Patienten mit Schmerzen nach Unfällen, mit Rückenschmerzen oder chronischen Kopfschmerzen. Zentrale Schwerpunkte stellen die Diagnostik und Behandlung von Nervenschmerzen, CRPS (Morbus Sudeck), Phantomschmerzen und Polyneuropathien dar.

Über 250 wissenschaftliche Publikationen

Über 250 wissenschaftliche Publikationen in deutschen und internationalen Fachzeitschriften und zahlreiche Forschungs- und Förderpreise sind die Ergebnisse seiner langjährigen Arbeit. „Die Verbindung von sehr patientenorientierter klinischer Arbeit und einer umfangreichen, international beachteten Forschungstätigkeit ist ein wesentliches Kennzeichen des Wirkens von Professor Maier“, sagte Prof. Dr. Thomas A. Schildhauer, Ärztlicher Direktor und Direktor der Chirurgischen Klinik des Bergmannsheil. „Er hat damit den berufsgenossenschaftlichen und universitären Auftrag dieses Hauses in vorbildhafter Weise erfüllt.“

Die Nachfolge in der Leitung der Abteilung für Schmerzmedizin übernimmt kommissarisch Dr. Dr. Andreas Schwarzer. Als langjähriger Leitender Oberarzt der Abteilung ist er mit den Anforderungen und Abläufen bestens vertraut. Der 56-Jährige hat sich zum Ziel gesetzt, die erfolgreiche Entwicklung der Abteilung fortzuführen und weiterhin die hohe Qualität der ambulanten und stationären Versorgung von Schmerzpatienten im Bergmannsheil sicherzustellen.

Weitere Informationen:

Dr. Dr. Andreas Schwarzer
Leitender Arzt (komm.)
Abteilung für Schmerzmedizin
Universitätsklinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Palliativ- und Schmerzmedizin
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Tel.: 0234 / 302-6366 (Sekretariat)
E-Mail: andreas.schwarzer@bergmannsheil.de

  Kontakt

Robin Jopp

Unternehmenskommunikation
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum

  0234-302-6125 robin.jopp@bergmannsheil.de