Ansicht

Beginn: 11.06.2018,
18:00 - 20:00 Uhr

Blickpunkt Gesundheit - Verschleiß in der Schulter: Von der Schmerztherapie bis zum Gelenkersatz

Eintritt ist frei, telefonische Anmeldung unter: 0234/302-0

Die Schultern zählen zu den Schwerstarbeitern unseres Körpers, denn sie sind immer in Bewegung und werden häufig stark beansprucht. Über- oder Fehlbelastungen des Gelenks können zu gesundheitlichen Problemen führen, die von vorübergehenden Schmerzen und Bewegungseinschränkungen bis zum dauerhaften Gelenkverschleiß reichen. Der „Blickpunkt Gesundheit“ gibt einen Überblick über leichte und schwere Erkrankungen des Schultergelenks. Prof. Dr. Dominik Seybold und Dr. Hinnerk Baecker von der Chirurgischen Klinik des Bergmannsheil gehen dabei auf die verschiedenen konservativen und operativen Therapiemöglichkeiten ein.

Einen Schwerpunkt stellt der künstliche Gelenkersatz dar. „Ist das Schultergelenk durch Verschleiß oder einen Unfall so weit geschädigt, dass andere Maßnahmen nicht mehr greifen, dann ist der Einsatz einer Schulterprothese die Behandlung der Wahl“, erläutert Prof. Seybold, leitender Oberarzt der Chirurgischen Klinik. Dauerhafte Schmerzzustände und Bewegungseinschränkungen ließen sich durch den Gelenkersatz beseitigen; die Lebensqualität des Patienten werde so wieder hergestellt bzw. deutlich verbessert. Wichtig sei hierbei, dass Patient und Arzt zuvor eingehend die Situation und die Erwartungshaltung des Patienten an einen künstlichen Gelenkersatz erörtern. „Die Bandbreite reicht hier von anatomischen Kurzschaftprothesen, die den Knochen weitgehend erhalten, bis zu sogenannten inversen Schulterprothesen, die je nach Fallsituation des Patienten zum Einsatz kommen“, sagt Dr. Baecker, Oberarzt der Chirurgischen Klinik und Leiter des Endoprothetik-Zentrums am Bergmannsheil.

Die Veranstaltung findet statt am 11. Juni 2018 um 18.00 Uhr im „Blue Square“, Kortumstraße 90 in Bochum (Innenstadt). Der Eintritt ist frei, wegen des zu erwartenden großen Interesses bitten wir um telefonische Anmeldung unter der Nummer 0234/302-0.

  Weitere Informationen