Ansicht

Beginn: 29.05.2018,
18:00 - 20:00 Uhr

Blickpunkt Gesundheit: Von Schwindel, Kollaps und Synkope – harmlos oder bedrohlich?

Eintritt ist frei, telefonische Anmeldung unter: 0234/302-0

Die Synkope ist Folge einer kurzzeitigen Unterbrechung in der Blutversorgung des Gehirnes. Charakteristisch ist eine plötzliche Bewusstlosigkeit, die wenige Sekunden bis zu ein bis zwei Minuten andauern kann. Anschließend ist der betroffene Patient wieder völlig wach und ansprechbar. Durch die kurze Bewusstlosigkeit kann es jedoch zu Verletzungen kommen. Davon abzugrenzen sind der Kollaps, der ohne Bewusstlosigkeit einhergeht, sowie die verschiedenen Formen des Schwindels,  angefangen vom Dreh-Schwindel bis zum Schwank-Schwindel. Der „Blickpunkt Gesundheit“ nimmt diese verschiedenen Probleme in den Fokus. Prof. Dr. Andreas Mügge, Direktor der Medizinischen Klinik für Kardiologie und Angiologie am Bergmannsheil, klärt über die verschiedenen Symptombilder auf und zeigt, welche gravierenden Gesundheitsrisiken sich dahinter verbergen können.

„Die Ursachen dieser Symptome können vielfältig sein, eine Abklärung ist mitunter langwierig“, erläutert Prof. Dr. Andreas Mügge, Direktor der Medizinischen Klinik für Kardiologie und Angiologie am Bergmannsheil. Weitverbreitete Unsicherheiten im diagnostischen Vorgehen führten häufig zu einer fehlerhaften Befund. Von großer Bedeutung sei laut Prof. Mügge das Erkennen von kardial bedingten Synkopen, da die Behandlung der Grunderkrankung am Herzen häufig entscheidend für die Therapiechancen sei.

Die Veranstaltung findet statt am 29. Mai 2018 um 18.00 Uhr im „Blue Square“, Kortumstraße 90 in Bochum (Innenstadt). Der Eintritt ist frei, wegen des zu erwartenden großen Interesses bitten wir um telefonische Anmeldung unter der Nummer 0234/302-0.

  Weitere Informationen