Aktuelle Projekte

Aktuelle Projekte in der Pflege

Der Pflegedienst im Bergmannsheil hat den Anspruch, die bestmögliche pflegerische Versorgung zu gewährleisten. Ziel ist dabei die Entwicklung und Sicherung eines möglichst hohen Qualitätsstandards in der Pflege. Um den zukünftigen Herausforderungen gerecht werden zu können, werden Erkenntnisse aus Pflegewissenschaft und Forschung anhand verschiedener Projekte in die Praxis implementiert. Es werden hier beispielhaft einige, von der Pflegedirektion begleitete, Projekte und Arbeitsgruppen vorgestellt:

 Netzwerk "Evidenzbasierte Pflege"

Seit Ende 2016 trifft sich das Netzwerk aus akademisierten und interessierten  Pflegefachkräften regelmäßig, um praxisrelevante Themenbereiche der Pflege im Bergmannsheil zu bearbeiten. Ziel ist die Vernetzung von Theorie und Praxis zu fördern und den akademisierten Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, ihre zusätzlichen Kenntnisse aktiv mit einzubringen.

Darüber hinaus unterstützt das Netzwerk die Qualitätsförderung der Pflege sowie die Weiterentwicklung evidenzbasierter Pflege. Es dient dabei als Informations- und Kommunikationsplattform und bietet Möglichkeiten der kollegialen Beratung.

 AG "Qualitätsstandards in der Krankenpflegeausbildung"

Eine bestmögliche Umsetzung der praktischen Ausbildung in der Pflege innerhalb des Bergmannsheil ist das Leitthema dieser seit Anfang 2016 bestehenden Arbeitsgruppe. Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter, Stationsleitungen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegedirektion und der angeschlossenen Krankenpflegeschule schaffen im Diskurs neue Handlungsansätze für die Praxis.

Eine Freistellungsphase von Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern innerhalb eines Auszubildendeneinsatzes, um eine geplante und strukturierte Praxisanleitung im Stationsalltag und administrative Tätigkeiten der Praxisanleitung zu gewähren, ist ein erstes erreichtes Ziel. Die Systematisierung von Lernaufträgen und Lernangebotskatalogen sind weitere Arbeitsbereiche dieser Gruppe.

 Unterweisungskonzept zur Cardio-Pulmonalen Reanimation

Bereits seit einigen Jahren ist im Bergmannsheil ein Konzept der Pflege zur Unterweisung der Mitarbeiter eingeführt, das stetig weiterentwickelt wird.

Ziele dieses Konzepts sind:

  • die Versorgungsqualität der Patienten steigern;
  • ein wesentliches Element des Risikomanagements zum Thema Patientensicherheit  weiterentwickeln;
  • die bereits bestehenden Konzepte aktualisieren, standardisieren und verbessern;
  • die Qualifikation der Mitarbeiter steigern;
  • die Organisation der Unterweisungen  standardisieren und vereinfachen.

Um diese Ziele umzusetzen, wird die Unterweisung durch ein qualifiziertes Multiplikatorenteam, das aus versierten Pflegefachkräften der Intensiveinheiten, der Intermediate Care Station sowie der zentralen Notaufnahme besteht, durchgeführt.
Die Multiplikatoren erhielten durch das ERC (European Resuscitation Council) zertifizierte Schulungen, die den aktuellsten Kenntnisstand auf dem Gebiet der Cardio-Pulmonalen Reanimation vermitteln und sie bei ihrer Aufgabe, der klinikweiten Schulung von Mitarbeitern, unterstützt.

 Kooperationsprojekt mit der Hochschule für Gesundheit Bochum (hsg)

Im Januar 2017 startete am Bergmannsheil das Projekt „Evidence-based Nursing“ (EBN)  in Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit (hsg). Die Projektgruppe besteht aus  Studierenden der hsg, Prof. Dr. Karl Reif, Mitarbeitern der Station für Patienten mit Rückenmarkverletzung und Mitarbeitern der Pflegedirektion.
Das Konzept zur Implementierung von EBN erhielt  bei der Verleihung des „Junge-Pflege-Preises 2017“ den dritten Preis in der landesweiten Ausschreibung zum Thema „Evidence-based Nursing – Mission Imposssible Deutschland?“.
In der praktischen Umsetzung entschied sich die Arbeitsgruppe für das Thema Darmmanagement bei Patienten mit einer Rückenmarkverletzung. Es wird dazu ein Praxiskonzept entwickelt, welches in der Folge im entsprechenden Fachbereich angewandt wird.  Eine Evaluation der Ergebnisse findet durch Studierende der hsg statt.

  Pflegedirektor

Peter Fels

Pflegedirektion
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum

Sekretariat :
Siegrid Fröhlich

  0234-302-6301   0234-302-6303 siegrid.froehlich@bergmannsheil.de